Der Umbau
 
"

Als erstes musste der Kadett zerlegt werden. Sämtliche Innenausstattung, Sitze, Teppich, die sogenannnte "Stereoanlage" und sonstiges überflüssiges Material.
Für Schönheitsarbeit, bzw Rostsuche war keine Zeit, die Uhr tickte schließlich. Nach der Arbeit hatte Melli gleich angefangen und bis ich nach hause kam sah das ganze so aus.

ein Bild

Abends um 21.00 Uhr war er dann fertig für die Herztransplantation am nächsten Morgen.

ein Bild

ein Bild

ein Bild

Die komplette Technik wurde vom grünen Kadett in den weißen transplantiert. Natürlich verläuft so ein Umbau unter Zeitdruck nicht planmäßig.
Zum einen startete der Motor zwar, aber ging sofort wieder aus. Ursache war ein fehlendes Plus-Kabel vom Zündschloss zur Zünspule, unklar ist aber noch wie der 1,6er laufen konnte.
Beim Umbau der Bremsanlage fiel uns Samstag Nachmittag um 16.15 Uhr auf das der Entlüftungsnippel des linken Bremssattels abgebrochen war und ein Entlüften so nicht möglich war. Die Serienbremse war völlig fertig und so blieb uns aufgrund geschlossener Schrottplätze und Teilehändler nichts anderes übrig als jemanden nach Worms zu schicken und beim Verkäufer des Kadett noch eine Rekordbremsanlage abzuholen.
Bis Samstag Abend um 22.20 Uhr war das Auto bis aufs Entlüften der Bremsanlage fertig. Diese Arbeit verschob ich auf Sonntag Morgen. Nach einer kurzen Probefahrt konnte die Reise nach Dingolfing losgehen.

ein Bild 

 Weiter Bilder der Saison 2005 findet ihr in der Gallerie


Zur

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=